Eifelähren-Mehl

Unser Eifelähren-Mehl ist nicht nur ein auserlesenes Mühlenprodukt, sondern eine Initiative für nachhaltiges* Wirtschaften. Es ist unerlässlich, Verantwortung zu übernehmen: Für unsere Umwelt, Partner, Kunden und Mitarbeiter und natürlich auch für unsere Getreideanbauer. Als wichtiger Wirtschaftsfaktor trägt die Landwirtschaft in der Eifel zum Erhalt attraktiver ländlicher Räume bei. Wir kaufen deshalb einen großen Teil unseres Getreides aus regionalen Anbaugebieten wie der Eifel ein, um es dann in unserer Mühle GEORG PLANGE zu Spitzenmehlen, die hauptsächlich für das professionelle Backen eingesetzt werden, zu verarbeiten. Mit dem Kauf von Backwaren aus Eifelähren-Mehl fördern Sie den Erhalt einer jahrhundertealten Kulturlandschaft und tragen zum Fortbestand bäuerlicher Familienbetriebe bei! Ziel ist es, die Wirtschaftskreisläufe vor Ort zu stabilisieren und somit die Region nachhaltig* zu stärken. Dabei stehen Erhalt und Pflege der Eifeler Kulturlandschaft an oberster Stelle. In unserem Eifelährenmehl kommt eine klare Verbundenheit mit der Region und ein starkes regionales Identitätsgefühl zum Ausdruck.

Nachhaltiges Wirtschaften

„Nachhaltigkeit“ ist als Begriff relativ neu, als gelebter Wert jedoch traditionell ein integrierter Bestandteil der Unternehmenskultur bei der Mühle Plange. Ziel ist es, bei der Definition von Zielen und Maßnahmen einen Ausgleich zwischen wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Kriterien zu finden.

Nachhaltigkeit heißt, Bedürfnisse der heutigen Generation zu erfüllen, ohne kommende Generationen zu belasten und einzuschränken. Die Mühle GEORG PLANGE ist eine Zweigniederlassung der PMG Premium Mühlen Gruppe GmbH & Co. KG und ansässig in Neuss (Weizenmehl) und Duisburg-Homberg (Roggenmehl). Über Ihre Mutter ist die Mühle GEORG PLANGE mit noch 3 weiteren Mühlenbetrieben in Deutschland verbunden.